Sie sind hier: Startseite » Therapien » Manuelle Verfahren

MANUELLE VERFAHREN

Fachkundige Berührungen - BeHANDlungen im eigentlichen Sinne- setze ich speziell bei Beschwerden und Funktionsstörungen des Halte- und Bewegungsapparates in meiner Praxis ein.

Tuina

Tuina ist die Massagekunst der Traditionellen Chinesischen Medizin und besitzt dort als eine selbständige, ganzheitliche Therapiemethode einen hohen Stellenwert.

Tuina lässt sich sehr gut mit anderen Therapiemethoden kombinieren, z. B. mit Akupunktur. Diese beiden Methoden ergänzen und bereichern sich. Außer der rein medizinischen Anwendung lässt sich Tuina Massage auch jederzeit beim gesunden Menschen anwenden. Es werden allgemein vitalisierende und harmonisierende Techniken eingesetzt, die von Stress und Belastung des Alltages befreien. Die regelmäßige Massage wirkt regenerierend und lebenspflegend.

Wirbelsäulenbehandlung nach Dorn

Bei der Wirbelsäulen- Therapie nach Dorn werden mithilfe sanfter Techniken verschobene Wirbel und Gelenke in natürlicher Eigenbewegung korrigiert.

Das heißt, der Patient führt während der Behandlung bestimmte natürliche Bewegungen aktiv durch, während der Behandler Wirbelblockaden, Gelenkfehlstellungen, Hüftbeinverschiebungen (Beckenschiefstand) und Beinlängendifferenzen korrigiert (kein "Einrenken"). Die Dorn- Methode ist mehr als eine Wirbelkorrektur; alle Beschwerden, die durch Wirbelblockaden verursacht sind oder sich reflexzonenartig an der Wirbelsäule widerspiegeln, können behandelt werden.

 

Jean Francois Barkhofen

Jean F. Barkhofen, Jahrgang 1969, Heilpraktiker seit 1998. Akupunktur- und Tuina-Ausbildung in China, Fachausbildungen in Diagnose- und Therapieverfahren, seit 2002 in eigener Praxis in Essen-Rüttenscheid tätig

Zur Person