Sie sind hier: Startseite » Therapien » Hochdosis-Infusionen

INFUSIONSTHERAPIE

In meiner Praxis verabreiche ich, abhängig vom Krankheitsbild, individuell zusammengestellte Infusionen. Oft sind sie, als Ergänzung zur oralen Einnahme, unverzichtbar und verbessern den Behandlungserfolg.

Die Vorteile einer Infusionstherapie sind, dass individuelle, auf Sie abgestimmte Mischungen von unterschiedlichen Präparaten mit nur einem venösen Zugang applizierbar sind, Medikamente in individueller Geschwindigkeit verabreicht werden können, Effizienz und Erfolg der Behandlung sich verbessern und zusätzliche Anwendungen (z. B. Akupunktur) in der Zwischenzeit durchgeführt werden können, während Sie in der Zwischenzeit entspannen.

DIE HOCHDOSIS VITAMIN-C-INFUSION

Es ist möglich, sich die wichtigen Funktionen, die das Vitamin C im Körper hat, bei Erkrankungen therapeutisch zunutze zu machen. In erster Linie sind hierfür seine immunstimulierenden, schmerzlindernden, entgiftenden, antiallergischen und erschöpfungswidrigen Wirkungen von Bedeutung.

Hierbei werden hohe Dosierungen an Vitamin C direkt in die Vene verabreicht. Im Gegensatz zur normalen Aufnahme über die Nahrung oder über Nahrungsergänzungsmittel können auf diese Weise hohe Vitamin-C-Spiegel im Blut erreicht werden, die einerseits Mangelzustände schnell beseitigen und zudem für therapeutische Zwecke eingesetzt werden können.

Durch eine ausgewogene Ernährung kann die aktuell empfohlene tägliche Einnahmemenge für Gesunde von 100 mg Vitamin C leicht bedient werden. Bei verschiedenen Erkrankungen und Situationen ist diese Einnahmemenge jedoch nicht mehr ausreichend, es besteht ein gesteigerter Bedarf. Über die Verdauungsorgane können jedoch nur geringe Mengen von Vitamin C aufgenommen werden; die entsprechenden Rezeptoren sind schnell besetzt, und der Rest wird ausgeschieden.

Die direkte Vitamin C-Gabe ins Blut per Infusion umgeht den Nahrungsweg und ermöglicht eine konzentrierte, hochwirksame Dosierung, die auf anderem Weg nicht erzielt werden kann.

Ohne Vitamin C sind eine Reihe von physiologischen Vorgängen im Körper undenkbar. Lebenswichtige Abläufe im menschlichen Immunsystem und im hormonellen System sind von ihm abhängig. Zudem erfüllt es eine wichtige Aufgabe als Radikalenfänger, bei der Entgiftung des Körpers von Schadstoffen, bei der Krebsabwehr, bei der Selbsterneuerung von Zellen und Geweben sowie bei der Regulierung des Cholesterinhaushaltes.

Ein gesteigerter Vitamin-C-Bedarf kann vorliegen bei:

  • - starker körperlicher Beanspruchung wie zum Beispiel beim Hochleistungssport,
  • - starker Beanspruchung wie zum Beispiel bei Dauerstress, Wechseljahren, Schilddrüsenerkrankungen,
  • - schweren Erkrankungen wie zum Beispiel bei Krebserkrankungen,
  • - der Anwendung von Medikamenten (zum Beispiel Chemotherapie),
  • - akuten oder wiederkehrenden Infektionen
  • - chronisch entzündlichen Erkrankungen, wie z.B. Arthritis, rheumatischen Erkrankungen, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa …
  • - bei Schwermetallbelastungen,
  • - Rauchern und Alkoholikern und bei
  • - Fehl- oder Mangelernährung oder bei Aufnahmestörungen im Darm.

Wird dieser gesteigerte Bedarf nicht ausreichend durch eine Vitamin-C-Zufuhr über die Nahrung gedeckt, kann es zu Vitamin-C-Mangelsymptomen wie Verminderung der Leistungsfähigkeit, Appetitlosigkeit, Ermüdung schon bei geringer Belastung, Abwehrschwäche, Blutungsneigung oder schlechter Eisenaufnahme kommen.

In meiner Naturheilpraxis verabreiche ich die Vitamin C Hochdosis-Infusion von Pascoe.

INFUSION VON B-VITAMINEN

Vitamin C Infusionen können hervorragend mit den Vitaminen der B-Gruppe kombiniert werden, insbesondere Vitamin B1, B6, B12 und Folsäure.

Ein Mangel an B-Vitaminen kann vorhanden sein, wenn auf Dauer Symptome auftreten wie:

  • - Müdigkeit, schnelle Erschöpfung
  • - Vergesslichkeit, Konzentrationsstörung
  • - Reizbarkeit, depressive Verstimmung
  • - Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust
  • - Verdauungsprobleme

INFUSION MIT HOMÖOPATHISCHEN MITTELN

Auch Komplex-Homöopathika, individuell zusammengestellt, lassen sich sehr gut mit anderen Infusionen kombinieren.

Wichtiger Bestandteil eines ganzheitlichen Therapiekonzeptes ist eine gezielte Ausleitungs- und Entgiftungstherapie. Dazu zählt die gezielte Anregung unserer Ausleitungsorgane mittels pflanzlicher und homöopathischer Mitteln die sehr wirkungsvoll in Form von Infusionen verabreicht werden können.

 

 

 

Jean Francois Barkhofen

Jean F. Barkhofen, Jahrgang 1969, Heilpraktiker seit 1998. Akupunktur- und Tuina-Ausbildung in China, Fachausbildungen in Diagnose- und Therapieverfahren, seit 2002 in eigener Praxis in Essen-Rüttenscheid tätig

Zur Person