Sie sind hier: Startseite » Therapien » REHATRON alpha®

REHATRON alpha®

Die Selbstheilung mit Nano-Impulsen anregen
NIIT – Nicht-Invasive-Induktionstherapie

Eine völlig neue Dimension in der Therapie zahlreicher Leiden eröffnet die Nano-Impuls-Therapie
mit Rehatron alpha®.

In den vergangenen Jahren wurden sowohl in der "Schulmedizin" als auch in der Erforschung sog. „additiver Heilmethoden“ bedeutende Fortschritte erzielt. Immer mehr aufgeschlossene Mediziner und komplementär arbeitende Therapeuten räumen mittlerweile die Möglichkeit des Zusammenspiels bekannter und (noch) unbekannter Vorgänge im menschlichen Organismus ein und nutzen neue, erfolgreiche Therapien, die sich einer Erkrankung auf anderen Pfaden nähern als den bisher beschrittenen Wegen.

Hierzu zählt die Nicht-Invasive Induktionstherapie NIIT, die aufgrund der innovativen Energieübertragung eine besondere Unterstützung bei Heilungsvorgängen leistet.

Die Biologie

Die Nicht-invasive Induktions-Therapie NIIT basiert auf den Erkenntnissen verschiedener bedeutender Wissenschaftler des letzten Jahrhunderts wie etwa Nikola Tesla, Georges Lakhovsky und Raymond Rife, die erkannt hatten, dass sehr kurze Stromimpulse mit einem hochfrequenten Magnetfeld gestörte Zellmembranpotentiale positiv beeinflussen und wieder in ihren optimalen Zustand versetzen können.

Jede Zelle besitzt eine Zellmembran und kommuniziert mit ihren Nachbarzellen durch elektrische Spannungen. Eine gesunde Zelle besitzt ein stabiles Membranpotential, das Potential erkrankter oder degenerierter Zellen hingegen sinkt stark ab. Die Membran wird sozusagen "porös" und die vielfältigen, lebenswichtigen Pumpfunktionen für Nährstoffe, Vitamine, Elektrolyte, Mineralien, Enzyme, Hormone etc. können nicht mehr stattfinden.

Was liegt also näher, als das Augenmerk auf die Wiedererhöhung des elektrischen Zellmembranpotentials zu legen, um der Zelle „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu geben?

Die Therapie

Die Nicht- Invasive Induktionstherapie NIIT mit Rehatron alpha® setzt genau hier an: durch die innovative Energieübertragung und die umfangreiche Frequenzbreite entfaltet NIIT seine therapeutische Wirkung gezielt in den Zellen und an deren Membranen.

Gesunde Zellen werden in sich stabilisiert, kranke Zellen bauen durch die Behandlung nach kürzester Zeit die Membranspannung wieder auf, die Zellen beginnen zu „atmen“, zu „kommunizieren“, zu „leben“. Mit dem weltweit einmaligen Nano-Impuls-Gerät, welches seit 2005 auf dem Markt ist und seither sensationelle Erfolge verbuchen kann, ist es jetzt gelungen, dieses Prinzip für die Behandlung bestimmter Krankheiten und Schmerzsyndrome zu nutzen. Mit Rehatron alpha® ist es erstmals gelungen, eine Therapiemöglichkeit auszuschöpfen, die trotz unzähliger Versuche nie zum Durchbruch kam.

Die Nicht-invasive Induktions-Therapie ist nicht mit Magnetfeldtherapie, Stoßwellentherapien etc. zu verwechseln! Denn im Gegensatz zu anderen Behandlungsformen, die mit Magnetfeldern arbeiten, bildet die NIIT keine spezifischen Frequenzen, um bestimmte Zellarten zu stimulieren. Vielmehr induziert sie ein vielfach stärkeres, hochfrequentes Magnetfeld, das durch hohe Ströme erzeugt wird. Man kann bei der NIIT also tatsächlich von einer echten Regenerationstherapie sprechen, die auf direktestem Wege die Ursachen einer Erkrankung und nicht nur deren Symptome behandelt.

Die Nicht-invasive Induktions-Therapie wird in meiner Praxis dementsprechend entweder singulär oder additiv zu anderen Therapien bei nahezu allen Erkrankungen eingesetzt.

Der Erfolg

NIIT leistet eine besondere Unterstützung bei Heilungsvorgängen, aktiviert bisher nicht erreichte Regenerationsprozesse und Reparaturvorgänge in den Zellen und befreit von Schmerzen bei chronischen Leiden. Rehatron alpha® wird von Profis des deutschen Fußballs und des alpinen Skisports bereits erfolgreich angewandt. Sportler nutzen das Gerät regelmäßig, da die Rehazeiten deutlich kürzer sind.

Ursprünglich für die Humanmedizin entwickelt, wird Rehatron alpha® auch mehr und mehr in der Veterinärmedizin eingesetzt. Vor allem Pferde, aber auch Hunde und Katzen lassen sich mit der Nicht-Invasiven Induktionstherapie mit sehr guten Resultaten behandeln.

Weiterführende Informationen

PDF Artikel: Mit biophysikalischen Nano-Impulsen endlich schmerzfrei!
(Quelle Orthopress)

PDF Artikel: Mit Nano-Impulsen gegen den Schmerz

 

Jean Francois Barkhofen

Jean F. Barkhofen, Jahrgang 1969, Heilpraktiker seit 1998. Akupunktur- und Tuina-Ausbildung in China, Fachausbildungen in Diagnose- und Therapieverfahren, seit 2002 in eigener Praxis in Essen-Rüttenscheid tätig

Zur Person